Archive for the ‘Computers and Software’ Category

Shared Post: Aus Sony Xperia Companion Backup Kontakte extrahieren

July 31, 2016

Ich habe mein neues Xperia Z5 Compact eingerichtet und die erste Sicherung mit Xperia Companion gemacht. Falls das Restore mal schief gehen sollte, hier die Lösung:

Aus Sony PC Companion Backup Kontakte extrahieren in 12 Schritten

Advertisements

Zweite SSD Festplatte in Lenvo Yoga 13 einbauen

January 3, 2016

Anleitung auf Deutsch

Das Ideapad Yoga 13 von Lenovo hat einen zweiten mSATA Slot, in welchen eine weitere SSD installiert werden kann. Dies bietet sich an, weil auf der standardmäßig installierten 120 GB SSD bereits mehrere Partitionen für Rescue-Daten etc. reserviert wurden, so dass insgesamt neben Windows 8 oder gar Windows 10 nicht mehr viel Platz für eigene Dateien bleibt. Im folgenden beschreibe ich, was beim Einbau einer zweiten SSD zu beachten ist:

Benötigtes Material

  • Eine mSATA SSD, z.B. die Samsung SSD 850 Evo 500 GB (diese funktioniert mit meinem Yoga 13) oder die Crucial Mx200 512 GB SSD, für welche Crucial selbst die Kompatibilität mit dem Yoga 13 garantiert.
  • Eine Kreuzschlitzschraube (Phillips Head) mit 2 mm Gewindedurchmesser und 3 mm Länge, kurz M2 x 3 mm. Diese sind relativ schwer erhältlich, bei Amazon ist sie von einem Fremdhändler gelistet – ich habe mir eine ähnliche Schraube mit gleichem Gewinde aus einem uralten Thinkpad “ausgeliehen”. Ansonsten kann man auch eine beim Ausbau der Gehäusefront anfallende M2x3mm Schraube nehmen, wenn gar nichts anderes zur Hand ist.
  • Feinmechaniker-Schraubendreher: Ein Torx T5 und ein M2 Kreuzschlitzschraubendreher (“Phillips Head”). Hilfreich ist auch eine Pinzette, um die kleinen Schrauben zu greifen.
  • Eine sehr flache Plastikklinge und Abstandshalter, am Besten aus antistatischem Plastik, helfen beim Ausbau sehr.
  • Wenn man am Ende genau den gleichen Zustand wie am Anfang haben möchte, braucht man ein bisschen dünnes doppelseitiges Klebeband (ich habe darauf verzichtet).
  • Außerdem sollte man darauf achten, dass man auf einer nicht leitfähigen Oberfläche arbeitet (am Besten ESD-Matte) und ein antistatisches Armband (mit Erdung) verwendet.

Informationsquellen (Englisch)

Tips von mir

  1. Im Hardware Maintainance Manual steht, dass für den Austausch der SSD das “Keyboard”, “Keyboard Bezel” (also die Abdeckung der Oberseite des Bodys) und die Batterie auszubauen sind. Die Batterie muss allerdings für den Einbau der 2. SSD nicht ausgebaut oder abgesteckt werden.
  2. Außerdem wird der zweite mSATA Slot im Maintainance Manual nicht erwähnt. Dieser befindet sich, wie in den verlinkten Tutorials gezeigt, oben rechts, also ungefähr unter der “Entf”-Taste. Die erste Festplatte befindet sich unten rechts.
  3. Beim Entfernen des Keyboards mit der Plastikklinge vorsichtig in der Richtung wie im Maintainance Manual beschrieben, also von rechts oben nach links oben, vorgehen. Einen flachen Spatel oder anderes Plastikwerkzeug als Keil zwischen die Tastatur und das Gehäufe legen, wo die Tastatur schon abgehoben wurde. Die Tastatur wird oben, links und rechts von Haltenasen gehalten, die “entrasten”, wenn man mit einer flachen Plastikklinge durch den Spalt zwischen Tastatur und Gehäuse fährt. Unten ist die Tastatur mit Haltenasen in das Gehäuse eingehängt. Sobald also die gesamte Oberseite losgelöst ist, kann man durch leichtes Ziehen der Tastatur in Richtung des Displays (an der “Escape” und “Entfernen” Taste festhalten) die Tastatur aus dem Gehäuse bekommen. Nicht zu weit ziehen, damit das Flachbandkabel der Tastatur nicht reißt. Bei mir war rechts oben, also etwas unterhalb der “Entf”-Taste, die Tastatur mit doppelseitigem Klebeband am Gehäuse festgeklebt. In diesem Fall hilft nur etwas mehr Kraft bzw. gezieltes Lösen dieser Klebeverbindung mit einem Spatel.
  4. Nun ist der RAM Sockel sichtbar, ein RAM Update kann nun einfach durchgeführt werden:IMG_20160102_173451
  5. Die Tastatur umdrehen, so dass das Flachbandkabel nicht spannt. Das Flachbandkabel ist eingeklemmt in einen Connector. Der schwarze Teil des Connectors ist ein Hebel! Dieser kann vorsichtig mit dem Fingernagel hochgeklappt werden (also vom Mainboard weg), das Flachbandkabel kann dann herausgezogen werden und die Tastatur kann abgenommen werden. Beim Einbau das Flachbandkabel vorsichtig so weit es geht in den Connector reinschieben, bevor man den schwarzen Hebel wieder zurückklappt. Die weiße Linie auf dem Flachbandkabel sollte mit dem weißen Sockel des Connectors eine Linie bilden, dann ist das Kabel weit genug reingeschoben.
  6. Alle Torx T5 Schrauben auf der Rückseite und die 5 M2 Schrauben auf der Oberseite wie im Hardware Maintainance Manual beschrieben lösen, danach mit dem Fingernagel oder flacher Plastikklinge den Gehäusedeckel lösen, dabei zwischen der silbernen Gehäuserückseite und der schwarzen Vorderseite ansetzen. Am Einfachsten geht dies, wenn der Laptopbildschirm vollständig umgeklappt ist und auf einer weichen, nicht kratzenden Unterlage liegt. Haltenasen befinden sich an mehreren Stellen auf der Rückseite, den Seiten und der Vorderseite, gehen aber ohne viel Kraftaufwand auf, wenn man dazwischenfährt. Es befindet sich auch eine Haltenase zwischen dem HDMI- und USB-Anschluss auf der linken Seite des Gehäuses. Diese ist am schwersten wegzudrücken. Die Gehäuseoberseite wird vorne von Magneten mit an Ort und Stelle gehalten, ist aber leicht anzuheben.
  7. Vorsicht! Beim Anheben der Oberseite des Gehäuses auf das “Power Button Kabel” (links) und das Touchpad-Flachbandkabel (rechts) achten. Das Hardware Maintainance Manual schreibt vor, dass diese zu lösen sind. Man kommt aber an den zweiten mSATA-Slot, ohne diese zu lösen, insbesondere wenn eine zweite Person hilft und die Oberseite hoch und leicht zur Seite hält, während man die mSATA SSD einbaut. Das linke Kabel ist leicht zu lösen (herkömmlicher Stecker-Adapter), das Touchpad-Kabel habe ich nicht ausprobiert.
  8. Wie “Old Guy Geek” schon geschrieben hat, muss man beim Neustart des Rechners in das BIOS, damit die Festplatte von Windows erkannt wird. Man muss im BIOS keine Einstellungen ändern, die Festplatte sollte dort erkannt werden:

    BIOS main page "Information"

    Lenovo Yoga 13 after adding a 2nd SSD

  9. Damit Windows den Datenträger verwenden kann, muss in der “Datenträgerverwaltung” in der “Computerverwaltung” (Start -> Alle Programme -> Verwaltung -> Rechtsklick auf “Computerverwaltung” und  “Ausführen als Administrator”) die Festplatte partitioniert werden.

 

Change the extension of multiple files in Windows with one command

July 6, 2015

With the windows command “ren” (rename), it’s possible to rename multiple files in a specific way, but it’s not possible to remove the extension of multiple files. I wrote myself a script once that modifies text files in-place but first saves a backup copy to “%filename.bak”. If I want to restore the *.bak files, I need to remove the ending .bak only. This is possible with one command by using the “for” batch command like this:

for %x in (*.bak) do ren "%x" "%~nx"

Remotedesktopverbindung ohne Abmelden des lokalen Benutzers

January 2, 2014

Unter Windows 2000, XP, Vista und Windows 7 muss der aktuell angemeldete lokale Benutzer abgemeldet werden, wenn eine Benutzersession per Remotedesktopverbindung aufgebaut werden soll.

Dieses Limit besteht nicht unter Windows Server Versionen.

Es existiert ein Patch für die Datei termsrv.dll, welcher dieses Limit aufhebt:

http://deepxw.blogspot.de/search/label/Universal%20Termsrv.dll%20Patch

Das Programm startet ohne Installation, ein Klick auf “Patch”, gefolgt von einem Neustart des Systems, reicht aus. Der Patch funktioniert bei mir (Windows 7) einwandfrei. Der Patcher legt eine Backup-Datei der originalen termsrv.dll Datei an.

Windows: CD/DVD brennen ohne Adminrechte

January 2, 2014

Unter den Windows Versionen ab 2000, XP, Vista, Windows 7 und vermutlich auch Windows 8 haben Benutzer ohne Adminrechte (Hauptbenutzer oder normale Benutzer) keine Berechtigung zum Brennen von Wechselmedien. Häufig wird im Internet empfohlen, Zusatzsoftware zu installieren, es geht aber auch mit Windows-Bordmitteln:

1. Gruppenrichtlinien-Editor mit Administratorrechten öffnen (Startmenü -> Alle Programme -> Verwaltung -> Lokale Sicherheitsrichtlinie)
2. Öffnen von “Lokale Richtlinien” -> Sicherheitsoptionen
3. Die Richtlinie “Geräte: Formatieren und Auswerfen von Wechselmedien zulassen” durch Doppelklick öffnen.
4. Die Einstellung “Administratoren und interaktive Benutzer” auswählen und auf OK klicken.

Auf Englisch heißt die Richtlinie “Devices: Allowed to Format and Eject removable Media”, die Englische Anleitung findet sich auf der MSDN Seite:

http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/bb540662%28v=vs.85%29.aspx

The Essential Windows Software List (Update 3)

January 2, 2011

This is a non-complete list about software not everyone might know about and which has proven to be essential for me. I will add more by editing this post whenever I feel like it. Developer tools will be handled in separate posts.

Latest list update: 2016-01-03

 

Category File Management and Backup:

Eraser: Secure file removal.
Eraser let’s you safely delete files, i.e. overwriting the file content and completely overwriting the file system entry. You can choose how securely the content should be deleted by configuring the number of times the data is overwritten. You can also erase the free disk space, whole partitions, the whole hard disk including the boot partition. Eraser integrates with the context menu.

Free Commander: File Browser (Explorer alternative).
Free Commander works as good as Total Commander for me and is free software. It is the tool of choice if you want to do complicated copy/move/rename operations.

Truecrypt. Data encryption software.
Truecrypt offers all kinds of options to encrypt your files. Create a file which contains a virtual drive, encrypt a whole partition, your USB strick, or your whole hard drive – no problem. Create hidden volumes or hidden OS for plausible deniability. Has all the options you might want from a file encryption/decryption tool and is platform-independent.

Duplicati. Backup software.
Duplicati is an open-source backup software which sports many advanced features, one of the more important being support of rsync (i.e. for incremental backups of large files, only chunks of the file that have changed are written to a backup). Backups of open files and backups to cloud storage as well as AES-256 encryption for backups are among the more noteworthy features.

TreeSize Free:
TreeSize is a tool that shows you which files or subfolders take up the most space in a folder. The free-ware version comes without Adware and is sufficient for most needs.

 

Category Image Software:

Irfanview: Image viewer and management.
Not only is Irfanview an easy-to-use, lightweight image viewer that supports almost any format available, but it also understands the EXIF data of your pictures and lets you batch-rename thousands of photos based on EXIF tag data (e.g. the time the picture was taken). Also, batch-resizing or creating a picture browsing website is possible with this program.

JPEGtime: Time Stamp Modifier for JPEG files.
Ever taken pictures with two cameras and their clock settings did not match? Now you’re trying to sort the pictures by their EXIF time stamp? This tool will help you align the timestamps of the pictures so they are in the right order again.

Panorama Studio 2: Panorama image software.
Very good (although expensive) panorama picture software. I only know the free “Special Edition”, which has limits on output picture size, but love it. The software is very good in automatically finding control points, has superb options on matching the image brightness etc. and very good controls (e.g. preview, cropping, and so on).

gimp: Picture editing software
While gimp is extremely powerful, I sometimes do not easily get to where I want to go with gimp, but it’s an extremely powerful picture editor which is open source.

 

Category Multimedia:

Exact Audio Copy: CD Ripping and encoding tool.
Full featured (freedb lookup, cover download, ID3v2 tag editing, normalizing…). This software can work like a normal CD ripper, or in exact mode, where it proofreads problematic sectors many times and autocorrects reading errors if possible.

FLV player: Play online video (youtube) files.
Use this in conjunction with a Firefox plugin to download online flash video files to view the downloaded files on your computer.

VideoLAN Client: Video playback solution.
VLC supports many different formats, is lightweight and full-featured.

MP3tag: Powerful software to edit ID3 tag data for MP3 files.
Very good cover search, bulk-tagging, very good metadata search with several sources, make this one of my favorite tools to get ID3 tags right.

CDBurnerXP
My favorite tool to burn optical discs, like CDs, DVDs and Blu-Rays. Works with Windows 10 and is Freeware. Newest version seems to contain Adware, though.

Media Monkey: Music management software
There is a free version and a “gold” version. As I liked the software and felt the need for separate collections, I bought the “gold” version. The software has drawbacks, like the non-adjustable font size, but is for me a better iTunes alternative.

 

Category Network and Internet:

HTTrack: Website mirroring Program.
HTTrack gathers whole websites and downloads them. All options can be configured with a nice Windows GUI. The tool supports multiple download threads and modifies the links for local browsing.

Thunderbird: Extensible E-Mail client and Calender Software
While I sometimes even enjoy using Outlook at work a little bit, most of the times I am angry about it. I don’t have much to complain about Thunderbird. It is a great E-Mail client, extensible by plug-ins, and comes with a good calender (the former Lightning plug-in). While there are rumors that Mozilla is going to discontinue Thunderbird, I hope the open source community will continue to support this great e-mail client that really does not need to be improved any more as it’s already great, only the full search could be more customizable. There is a large Thunderbird community on the internet and most questions will already have been answered.

 

Category Office Software / Text Editing / Text Conversion:

FreePDF: PDF printer.
Installs a Windows Printer which creates PDF files. PDFCreator is another tool that works as good.

PDF Split and Merge
As the name says, easy-to-use tool to split, merge, mirror or rotate pages of different PDF files.

Notepad++: A very powerful editor with plug-ins
I use this editor always instead of notepad.exe. It’s freeware and incredibly good.

… and of course LibreOffice, the free software office solution.

 

Category Windows Tools:

Process Explorer Process Monitoring (like Task Manager).
Process Explorer tells you everything about the programs running on your system and tells you which program is accessing a file.

HWInfo: Read out information about your PC
Pairs the functionality of reading out information about your PC hardware components (like the “msinfo32” program which is part of Windows does) with detailed information about the current CPU/fan frequencies and temperatures. Comes in a 32-bit and 64-bit version. Does not need an installation. Very useful.

 

Category Smart Phone / Connectivity:

MyPhoneExplorer: Synchronisation with Android Smart Phones
If you are paranoid about Google knowing everything about you, you will love this tool. I never use my Google account for synchronizing my phone contacts and calender entries, just this Windows tool (plus the companion Android app). It synchronizes easily with Thunderbird and that’s all I want and need.

 

Why a PC with multiple adapters on the same network can cause trouble

October 29, 2010

I had my Windows XP laptop connected to my home “workgroup” network with wlan and ethernet network adapter at the the same time. Normally one would guess, just as this Microsoft KB article suggests, that this might not be benificial, but at least it does not do much harm either.

Well, guess again. The “double connection” caused my XP PC to not show up on the windows network any more and any connections between the windows XP and the windows 7 pc would fail.